Wir holen das Wohnmobil ab

Das Warten auf den genauen Liefertermin des Wohnmobils dauerte mehrere Monate. In dieser Zeit kamen bei mir immer wieder dieselben Fragen auf: wohin werden wir reisen, wird es wirklich so toll werden, wie wir es uns vorgestellt hatten, wir werden wir (Harald, Luis und ich) zurechtkommen?


Am Tag der Fahrzeugübernahme fuhren wir mit dem Zug zu unserem Händler, der Campingworld Neugebauer. Dabei nahmen wir auch die Kennzeichentafeln und die Fahrzeugpapiere mit. Unser Händler holte uns vom Bahnhof ab und dann begann die Wohnmobil Übergabe. Wenn ich mich recht erinnern kann, hat die gesamte Erklärung um die 5 Stunden gedauert. Abgesehen von der raffiniert gelösten Inneneinrichtung, stellte die Erklärung der Reisemobiltechnik uns vor große Herausforderungen. Der Techniker erklärte geduldig unsere Fragen, die bei einem Neuling wie uns in Bezug auf Wasser, Heizung, Abwasser, Strom, Fernsehen, Sat-Anlage, Umstellung von Gas auf Strom, Toilette, Winterbetrieb, Markise, Bordtechnik etc. auftauchten. Zum Schluss haben wir noch eine prall gefüllte Aktentasche mit den ganzen Unterlagen und Dokumenten zum Fahrzeug und zu den Einbauten übernommen.


Genossen haben wir nach der ausführlichen Übergabe, dass wir auf dem Gelände unseres Händlers stehen bleiben und auch übernachten konnten. Wie im vorigen Bericht erwähnt, haben wir uns einen Teil der Einrichtung direkt an unsren Wohnmobilhändler liefern lassen. Somit hatten wir am Abend ausreichend Zeit, die wichtigsten Dinge im Mobil einzuräumen und uns ein bisschen einzuwohnen. Geschlafen haben wir dann super und am nächsten Tag ging es auf unsere erste Reise mit unserem neuen eigenen Wohnmobil.

Hier stelle ich euch noch den Link zur Homepage unseres Wohnmobilhändlers zur Verfügung und grüße Thomas Neugebauer und sein Team recht herzlich!!!

www.camping-world.at







207 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen